Laborassistent

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Laborassistent (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Laborassistent

die Laborassistenten

Genitiv des Laborassistenten

der Laborassistenten

Dativ dem Laborassistenten

den Laborassistenten

Akkusativ den Laborassistenten

die Laborassistenten

Worttrennung:

La·bor·as·sis·tent, Plural: La·bor·as·sis·ten·ten

Aussprache:

IPA: [laˈboːɐ̯ʔasɪsˌtɛnt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Laborassistent (Info)

Bedeutungen:

[1] wissenschaftlicher Mitarbeiter, der jemanden im Labor bei Untersuchungen unterstützt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Labor und Assistent

Weibliche Wortformen:

[1] Laborassistentin

Oberbegriffe:

[1] Assistent

Beispiele:

[1] „Die Auswertung solcher Experimente indes ist heikel. Denn wie zuverlässig lässt sich schon Richtung und Dauer eines Äffchenblicks einschätzen? Ein junger Laborassistent jedenfalls, der den Auftrag hatte, die Videobänder auszuwerten, konnte nichts Auffälliges erkennen.“[1]
[1] „Ein Professor soll im Zweifel auch seine Sekretärin oder den Laborassistenten mit Zeitverträgen abspeisen dürfen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Laborassistent
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Laborassistent
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Laborassistent
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLaborassistent

Quellen:

  1. Jörg Blech/Gerald Traufetter: Herrlich böse. In: Spiegel Online. 30. August 2010, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 27. November 2016).
  2. Bernd Kramer: Uni-Prekariat: Lobby will Befristung für alle. In: Spiegel Online. 10. Juni 2015, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 27. November 2016).