Löli

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Löli (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Löli

die Löli die Lölis

Genitiv des Löli
des Lölis

der Löli der Lölis

Dativ dem Löli

den Löli den Lölis

Akkusativ den Löli

die Löli die Lölis

Worttrennung:

Lö·li, Plural 1: Lö·li, Plural 2: Lö·lis

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] schweizerisch, abwertend: dummer oder ungeschickter, tölpelhafter Mensch

Herkunft:

Löli geht zurück auf das mundartliche Verb lollenlallen‘.[1]

Synonyme:

[1] Lapp, Lappi, Tölpel

Beispiele:

[1] „‹Und ich soll wieder der Löli sein›, beschwerte sich Ponte damals in einem Zeitungsinterview. ‹Löli›? So weit wollen wir nicht gehen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „Löli
[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, „Löli“, Seite 478

Quellen:

  1. Stephan Kaiser: Die Besonderheiten der deutschen Schriftsprache in der Schweiz. Band 2, Bibliographisches Institut, 1970, Seite 76
  2. Raimondo Ponte und die Zahlen. In: NZZOnline. 15. Mai 2011, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 10. August 2012).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Lolli