Krümmung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Krümmung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Krümmung

die Krümmungen

Genitiv der Krümmung

der Krümmungen

Dativ der Krümmung

den Krümmungen

Akkusativ die Krümmung

die Krümmungen

Worttrennung:
Krüm·mung, Plural: Krüm·mun·gen

Aussprache:
IPA: [ˈkʁʏmʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Abweichung von einer geraden Linie oder ebenen Fläche

Herkunft:
Ableitung von krümmen mit dem Ableitungsmorphem -ung

Unterbegriffe:
[1] Erdkrümmung, Flusskrümmung, Rückwärtskrümmung, Straßenkrümmung, Vorwärtskrümmung, Wegkrümmung

Beispiele:
[1] „Wirklich, hinter der nächsten Krümmung des Flusses wurde er schon erwartet.“[1]
[1] „Als die Befestigung neu erbaut wurde, entstand 1563 anstelle der Ringmauer eine Kurtine […], die die Krümmung beibehielt […].“[2]
[1] „Die Windung beschreibt zusammen mit der Krümmung das lokale Verhalten der Kurve und kommt wie die Krümmung als Koeffizient in den Frenet'schen Formeln vor.“[3]

Wortbildungen:
Krümmungsintervall, Krümmungskreis, Krümmungsmittelpunkt, Krümmungsradius, Krümmungsverhalten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Krümmung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Krümmung
[*] canoonet „Krümmung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Krümmung
[1] The Free Dictionary „Krümmung
[1] Duden online „Krümmung

Quellen:

  1. Gerhard H. F. Lange: Wir und Unsere Welt. Lulu.com, 2007, Seite 57 (Zitiert nach Google Books)
  2. Wien Geschichte Wiki: „Walfischgasse“ (Stabilversion)
  3. Wikibooks-Buch „Diffgeo: Kurventheorie: Torsion“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Einkrümmung, Verkrümmung