Kletterei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kletterei (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kletterei

die Klettereien

Genitiv der Kletterei

der Klettereien

Dativ der Kletterei

den Klettereien

Akkusativ die Kletterei

die Klettereien

Worttrennung:

Klet·te·rei, Plural: Klet·te·rei·en

Aussprache:

IPA: [klɛtəˈʁaɪ̯]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:

[1] anstrengendes/gefährliches/wiederholtes Klettern

Herkunft:

Ableitung vom Verb klettern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ei[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Kraxelei

Beispiele:

[1] „Roman beobachtete die atemberaubende Kletterei vom Balkon der Bertinis aus, vier Meter tiefer, wobei er weit über das Geländer gebeugt war und innige Gebete zugunsten des Kletterers gen Himmel sandte.“[2]
[1] „Nach einer anstrengenden Kletterei über ein paar Felsen und durch den Fluss sahen wir ein weiteres »Kunstwerk« und machten wieder anerkennende Geräusche.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kletterei
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKletterei
[1] The Free Dictionary „Kletterei
[1] Duden online „Kletterei

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kletterei
  2. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 117.
  3. Lois Pryce: Mit 80 Schutzengeln durch Afrika. Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018 (übersetzt von Anja Fülle, Jérôme Mermod), ISBN 978-3-7701-6687-9, Seite 83. Englisches Original 2009.