Köbes

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Köbes (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Köbes

die Köbes die Köbesse

Genitiv des Köbes

der Köbes der Köbesse

Dativ dem Köbes

den Köbes den Köbessen

Akkusativ den Köbes

die Köbes die Köbesse

Anmerkung:

Als Plural findet man in Wörterbüchern die Form (die) Köbes; in Texten taucht aber durchaus auch (die) Köbesse auf.

Worttrennung:

Kö·bes, Plural 1: Kö·bes, Plural 2: Kö·bes·se

Aussprache:

IPA: [ˈkøːbəs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Köbes (Info)

Bedeutungen:

[1] Kellner in einem rheinischen Brauhauslokal

Herkunft:

rheinische (Kölner) Form von Jakob[1]

Weibliche Wortformen:

[1] Köbine

Oberbegriffe:

[1] Kellner

Beispiele:

[1] „Der Köbes brachte dem Vater in Windeseile ein Kölsch, alle Gäste in diesem Vorraum tranken Kölsch, eins nach dem andern und meist sehr rasch, auf einen Zug.“[2]
[1] „Und wir verließen die Geburtstagsfeier des soeben dem Establishment zugealterten Gastgebers Arnulf und erholten uns beim Früh mit nem halve Hahn und Kölsch vom Köbes.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Köbes
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Köbes
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKöbes
[1] Duden online „Köbes

Quellen:

  1. John Sykes: Baedecker Reiseführer Köln. Baedecker Special Guide: Kölsche Braukunst. 11. Auflage. Karl Baedecker, Ostfildern 2012, ISBN 978-3-8297-1331-3, Seite 8.
  2. Hanns-Josef Ortheil: Die Erfindung des Lebens. Roman. btb, München 2011, ISBN 978-3-442-73978-3, Seite 33.
  3. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 165.