Hommage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hommage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Hommage

die Hommagen

Genitiv der Hommage

der Hommagen

Dativ der Hommage

den Hommagen

Akkusativ die Hommage

die Hommagen

Worttrennung:

Hom·mage, Plural: Hom·ma·gen

Aussprache:

IPA: [ɔˈmaːʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hommage (Info), Lautsprecherbild Hommage (Info)

Bedeutungen:

[1] (künstlerisches) Werk, das als Ehrung für jemanden entworfen wurde, der eine Art Vorbildfunktion hatte, oder für etwas, das besonders inspirierend war

Herkunft:

von französisch hommage → fr mit der gleichen Bedeutung[1]

Synonyme:

[1] Huldigung

Beispiele:

[1] „Zu den beiden wichtigsten Eckpunkten seiner Architektur zählen das Glashaus auf seinem Anwesen in New Canaan (1949), einer Hommage an Mies van der Rohe, und das AT & T-Building in New York (1984); es ist die Inkunabel des postmodernen Hochhauses.“[2]
[1] „Aus diesem Blickwinkel betrachtet, galt deshalb mein spätherbstlicher Besuch mehr einer Hommage an die Vergangenheit, als einer der sonst üblichen eingespielten gastronomischen Bestandsaufnahmen.“[3]
[1] „Sieben Monate verbringt er in Paris, das ihm ein letztes Fest bereitet, als 1926 ein umfangreicher Band erscheint mit einer Hommage Frankreichs an Rilke.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Hommage à …, Hommage an …, Hommage für …

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Hommage
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hommage
[*] canoonet „Hommage
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHommage
[1] The Free Dictionary „Hommage
[1] Duden online „Hommage

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0 „Hommage“, Seite 567
  2. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: fr-aktuell.de vom 28.01.2005
  3. Matthias Kaiser: Der Eichsfeld Report. Art de Cuisine, Erfurt 2009, ISBN 978-3-9811537-3-6, Seite 68.
  4. Manfred Flügge: Märchenruf von Westen. Deutsche Schriftsteller in Paris. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 4, 1993, Seite 5-16, Zitat Seite 10.