Holzfarbe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Holzfarbe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Holzfarbe

die Holzfarben

Genitiv der Holzfarbe

der Holzfarben

Dativ der Holzfarbe

den Holzfarben

Akkusativ die Holzfarbe

die Holzfarben

Worttrennung:

Holz·far·be, Plural: Holz·far·ben

Aussprache:

IPA: [ˈhɔlʦˌfaʁbə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Farbe, die ein Holz oder eine bestimmte Holzart aufweist
[2] Farbe zum Auftragen auf etwas, die [1] nachempfunden ist •  Für diese Bedeutung fehlen Referenzen oder Belegstellen.

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Holz und Farbe

Oberbegriffe:

[1] Farbe

Beispiele:

[1] „»Farbfehler« sind Abweichungen von der normalen Holzfarbe der jeweiligen Holzarten.“[1]
[1] „Durch verſchiedene Nuancen der Holzfarbe laſſen ſich die conſtructiven Unterſchiede der Theile charakteriſiren. Dunkelgefärbtes Holz iſt im Allgemeinen ſchwerer und kräftiger, z. B. Eichen gegen Tannen.“ [1876][2]
[2] „Die erſte Arbeit einer [Holzmalerei] iſt das Auftragen der Holzfarbe (Eſſigfarbe) mit einem gewöhnlichen Pinſel […]“ [1861][3]
[2] „Weil ich durch giftige Holzfarben krank wurde, schickt man mich jetzt mit zwei Dritteln meiner Bezüge in den vorläufigen Ruhestand.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Holzfarbe
[*] canoo.net „Holzfarbe
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Holzfarbe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHolzfarbe
[(1)] Goethe-Wörterbuch „Holzfarbe
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Holzfarbe
[1] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Zweiter Theil. F bis K, Braunschweig 1808 (Internet Archive), Seite 776, Stichwort „Holzfarbe“

Quellen:

  1. André Wagenführ, Frieder Scholz (Herausgeber): Taschenbuch der Holztechnik. Carl Hanser Verlag, München 2018, ISBN 978-3-446-45441-5, Seite 41 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 14. März 2018).
  2. Gustav Haarmann (Herausgeber): F. L. Haarmann’s Zeitſchrift für Bauhandwerker. G. Knapp’s Verlagsbuchhandlung, Halle an der Saale 1876, Seite 185 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 14. März 2018).
  3. Friedrich Ludwig Haarmann → WP (Herausgeber): Zeitſchrift für Bauhandwerker. Braunschweig’sche Schulbuchhandlung, Braunschweig 1861, Seite 68 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 14. März 2018).
  4. Herbert Schäfei: Frustrierte Fahnder. In: Zeit Online. Nummer 11/1988, 11. März 1988, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. März 2018).