Herkunftsname

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herkunftsname (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Herkunftsname

die Herkunftsnamen

Genitiv des Herkunftsnamens

der Herkunftsnamen

Dativ dem Herkunftsnamen

den Herkunftsnamen

Akkusativ den Herkunftsnamen

die Herkunftsnamen

Worttrennung:

Her·kunfts·na·me, Plural: Her·kunfts·na·men

Aussprache:

IPA: [ˈheːɐ̯kʊnfʦˌnaːmə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Herkunftsname (Info)

Bedeutungen:

[1] Familienname, der dem Träger wegen seiner Herkunft zugeteilt wurde. Vor allem in den mittelalterlichen Städten breitete sich diese Form der Namensgebung aus.[1]

Herkunft:

[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Herkunft und Name und dem Fugenelement -s.

Oberbegriffe:

[1] Eigenname, Familienname, Nachname

Beispiele:

[1] „Herkunftsnamen geben an, aus welchem Ort die Person oder die Familie ursprünglich stammt oder wo sie längere Zeit gewohnt hatte.“[2]
[1] „Aus den Herkunftsnamen lassen sich Ein- und Auszugsgebiete mittelalterlicher Orte rekonstruieren.“[3]
[1] „Im Süden und Westen Deutschlands bevorzugt man bei Herkunftsnamen Bildungen auf -er.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Herkunftsname
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHerkunftsname
[1] Duden online „Herkunftsname

Quellen:

  1. Max Gottschald: Deutsche Namenkunde. Mit einer Einführung in die Familiennamenkunde. 6. Auflage. De Gruyter, Berlin 2006, ISBN 3-11-018032-4, Seite 48
  2. Wikipedia-Artikel „Familienname“ (Stabilversion)
  3. Konrad Kunze: dtv-Atlas Namenkunde. Vor- und Familiennamen im deutschen Sprachgebiet. Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG, München 2000, ISBN 3-423-03234-0, Seite 85
  4. Max Gottschald: Deutsche Namenkunde. Mit einer Einführung in die Familiennamenkunde. 6. Auflage. De Gruyter, Berlin 2006, ISBN 3-11-018032-4, Seite 49