Hackback

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hackback (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Hackback die Hackbacks
Genitiv des Hackbacks der Hackbacks
Dativ dem Hackback den Hackbacks
Akkusativ den Hackback die Hackbacks

Worttrennung:

Hack·back, Plural: Hack·backs

Aussprache:

IPA: [ˈhɛkˌbɛk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hackback (Info)

Bedeutungen:

[1] digitaler Gegenschlag nach einem Cyber- beziehungsweise Hackerangriff

Oberbegriffe:

[1] Gegenschlag, Vergeltungsschlag

Beispiele:

[1] „Die Cybertruppe der Bundeswehr könnte im Fall eines Hackerangriffs auf deutsche Rechner und Netze mit einem sogenannten Hackback zurückschlagen.“[1]
[1] „Zitis soll die Werkzeuge und Schwachstellen bereitstellen, die dann von den Behörden genutzt werden, um Cyber-Angriffe wie Hackbacks auszuführen. Sie selbst hat keine operativen Befugnisse und es ist auch noch unklar, welche Behörde in Deutschland überhaupt Hackbacks durchführen können soll.“[2]
[1] „Befürworter des Hackbacks gehen allerdings ohnehin davon aus, dass für die Möglichkeit zum ‚Hackback‘ das Grundgesetz geändert werden muss.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hackback

Quellen:

  1. Matthias Gebauer/Marcel Rosenbach: Bundeswehr-Hacker bereit zum Hackback. In: Spiegel Online. 16. Juni 2018, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 15. Februar 2019).
  2. Hakan Tanriverdi: Sven Herpig im Internview. In: sueddeutsche.de. 5. Mai 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 15. Februar 2019).
  3. Michael Götschenberg: Staatliche Cyberangriffe verfassungswidrig. In: tagesschau.de. 16. Juni 2018, abgerufen am 15. Februar 2019.