Grammel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Grammel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Grammel die Grammeln
Genitiv der Grammel der Grammeln
Dativ der Grammel den Grammeln
Akkusativ die Grammel die Grammeln
[1] Grammeln beim Auslassen
Die Bezeichung „Grammeln“ (Plural von Grammel) gilt als spezifisch österreichischer Ausdruck der deutschen Sprache im Rahmen der Europäischen Union.[1]

Worttrennung:

Gram·mel, Plural: Gram·meln

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁaml̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Grammel (Info)
Reime: -aml̩

Bedeutungen:

[1] österreichisch, süddeutsch: Griebe, erhitzter und ausgepresster Schweinespeckwürfel

Beispiele:

[1] „Roher Schweinespeck (Bauchfilz), der durch Erhitzung zu Schweinefett (Schweineschmalz) verarbeitet wird; die festen Rückstände sind die Grammeln (Grieben).“[2]
[1] „Im Rahmen des Buschenschankes ist auch die Verabreichung von Schinken und geräuchertem Fleisch, allen heimischen Wurst- und Käsesorten, Speck, kaltem Fleisch und Geflügel, Salaten, Essiggemüse, hartgekochten Eiern, Brotaufstrichen aller Art, Grammeln, Salzmandeln, Erdnüssen, Weinbeissern, Kartoffelrohscheiben und Salzgebäck, Brot und Gebäck, sowie heimischem Obst und Gemüse in rohem Zustand gestattet.“[3]

Wortbildungen:

Grammelfett, Grammelknödel, Grammelpogatsche, Grammelschmalz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Schmalz
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Grammel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grammel
[1] The Free Dictionary „Grammel
[1] Duden online „Grammel

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Gammler