Gewohnheitsrecht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gewohnheitsrecht (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Gewohnheitsrecht

die Gewohnheitsrechte

Genitiv des Gewohnheitsrechtes
des Gewohnheitsrechts

der Gewohnheitsrechte

Dativ dem Gewohnheitsrecht

den Gewohnheitsrechten

Akkusativ das Gewohnheitsrecht

die Gewohnheitsrechte

Worttrennung:

Ge·wohn·heits·recht, Plural: Ge·wohn·heits·rech·te

Aussprache:

IPA: [ɡəˈvoːnhaɪ̯t͡sˌʁɛçt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gewohnheitsrecht (Info)

Bedeutungen:

[1] Recht: allgemein anerkannte und angewendete, aber nicht durch Gesetzgebung verabschiedete Rechtsnormen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Gewohnheit und Recht mit dem Fugenelement -s

Gegenwörter:

[1] Gesetz

Oberbegriffe:

[1] Recht

Unterbegriffe:

[1] Jedermannsrecht, Völkergewohnheitsrecht, Observanz

Beispiele:

[1] Wir müssen ihm hier ein Gewohnheitsrecht konzedieren.
[1] „Bei dem Mangel besonderer gesetzlicher Vorschriften entscheidet darüber das Gewohnheitsrecht.“[1]
[1] „Das alte albanische Gewohnheitsrecht, das allgemein »Kanun des Lek Dukagjini« genannt wird, prägt noch das Albanien von heute.“[2]
[1] „Die in Schutzbriefen garantierten Aufenthaltsrechte werden ignoriert oder durch neue Verordnungen aufgehoben, der Erhalt von Almosen wird als Gewohnheitsrecht immer seltener hingenommen.“[3]
[1] „Ein kulturelles Gewohnheitsrecht kann und darf nicht die Menschenrechte aushebeln.“[4]

Wortbildungen:

gewohnheitsrechtlich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gewohnheitsrecht
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gewohnheitsrecht
[*] canoonet „Gewohnheitsrecht
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gewohnheitsrecht
[1] The Free Dictionary „Gewohnheitsrecht
[1] Duden online „Gewohnheitsrecht
[1] wissen.de – Wörterbuch „Gewohnheitsrecht
[1] wissen.de – Lexikon „Gewohnheitsrecht
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Gewohnheitsrecht
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGewohnheitsrecht

Quellen:

  1. Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz. S. Fischer Verlag, Berlin 1930, Seite 138 (Zitiert nach Google Books; Erstveröffentlichung 1929).
  2. Lars Haefner: Shkipetarisches Recht. In: newsletter Albanien. Schweizer Zeitschrift für die Zusammenarbeit mit Albanien. Informationen für an Albanien Interessierte. Nummer 6, 31. Dezember 1994 (URL, abgerufen am 8. Oktober 2013).
  3. Klaus-Michael Bogdal: Europa erfindet die Zigeuner. Eine Geschichte von Faszination und Verachtung. Suhrkamp, Berlin 2011, ISBN 978-3-518-42263-2, Seite 44.
  4. Carolin Emcke: Gegen den Hass. FISCHER Taschenbuch, Frankfurt am Main 2018, ISBN 978-3-596-29687-3, Seite 125 (Erstausgabe im S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2016).