Geruchseindruck

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geruchseindruck (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Geruchseindruck die Geruchseindrücke
Genitiv des Geruchseindrucks
des Geruchseindruckes
der Geruchseindrücke
Dativ dem Geruchseindruck den Geruchseindrücken
Akkusativ den Geruchseindruck die Geruchseindrücke

Worttrennung:

Ge·ruchs·ein·druck, Plural: Ge·ruchs·ein·drü·cke

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʁʊxsʔaɪ̯nˌdʁʊk], österreischisch auch: [ɡəˈʁuːxsʔaɪ̯nˌdʁʊk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geruchseindruck (Info)

Bedeutungen:

[1] verbliebene Erinnerung oder Vorstellung, die bei der Wahrnehmung von Geruch in der Luft, an sich selbst oder von einer Substanz stammt; individuelle Zuordnung eines Geruchsstoffes

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Geruch und Eindruck, mit dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Geruchsbild

Oberbegriffe:

[1] Sinn

Unterbegriffe:

[1] aldehydig, aromatisch, balsamisch, bitter, erdig, fettig, frisch, fruchtig, pudrig

Beispiele:

[1] „Beim Einatmen eines Duftes wird der Geruchseindruck in den Riechzellen in einen Nervenimpuls umgewandelt, welcher via den Riechkolben an das limbische System des Gehirns weitergeleitet wird.“[1]
[1] „Rund 10 000 verschiedene Düfte kann unsere Nase unterscheiden. Diese verschiedenen Geruchseindrücke aus dem Gewirr einzelner Duftstoffe in der Luft herauszufiltern und zu identifizieren, ist für unseren Geruchssinn eine höchst anspruchsvolle Aufgabe.“[2]
[1] „Dazu wurden Schweinefleischproben mit bekannten Gehalten an diesen beiden Substanzen geprüft, wobei die Bewertung so erfolgte, dass nicht deren Intersitäten zu beschreiben waren, sondern die tatsächlich entstehenden Geruchseindrücke, also etwa „Schweineurin“, „Stallmist“ etc.“[3]
[1] „Heute verbindet man damit eher Geruchseindrücke, die aus dem Bereich der Geschmacksstoffe kommen.“[4]
[1] „Sowohl die Beladung mit schweren Atomen als auch die Substitution mit osmophoren Gruppen änderte nur die Nuance des Geruchseindruckes, nicht jedoch den "Primärgeruch".“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] der nachhaltige Geruchseindruck

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Geruchseindruck
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGeruchseindruck

Quellen:

  1. Verarbeitung eines Geruchseindruckes www.koerperzentriert.ch, abgerufen am 18. Februar 2014
  2. Wie wir riechen www.kammaeleon.de, abgerufen am 18. Februar 2014
  3. Mitteilungsblatt Fleischforschung Kulmbach (2012) - Geruchseindruck beim Menschen und Ebergeruch www.fgbaff.de, abgerufen am 18. Februar 2014
  4. Duftlexikon www.theolfactory.de, abgerufen am 18. Februar 2014
  5. Synthesenin der Isocamphanreih(PDF; 142 KB) journal.scconline.org, abgerufen am 18. Februar 2014