Gegenwert

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gegenwert (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Gegenwert die Gegenwerte
Genitiv des Gegenwertes
des Gegenwerts
der Gegenwerte
Dativ dem Gegenwert
dem Gegenwerte
den Gegenwerten
Akkusativ den Gegenwert die Gegenwerte

Worttrennung:

Ge·gen·wert, Plural: Ge·gen·wer·te

Aussprache:

IPA: [ˈɡeːɡn̩ˌveːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gegenwert (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas, was als gleichwertiger Ersatz für etwas anderes angesehen werden kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus gegen und Wert

Synonyme:

[1] Ausgleich

Beispiele:

[1] Für seinen Aufwand erhielt er keinen entsprechenden Gegenwert.
[1] „Der Lohn für Brews Tätigkeit wurde hier auf 36 Unzen Gold im Gegenwert von 129 Pfund Sterling und 12 Schilling festgelegt, knapp 65 Prozent des Jahresgehalts eines lokalen DC.“[1]

Entlehnungen:

neugriechisch: αντίτιμο [2] (Lehnübersetzung)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gegenwert
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gegenwert
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gegenwert
[1] Duden online „Gegenwert
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGegenwert

Quellen:

  1. Steffen Runkel: Von Sklaverei und Freiheit. Campus Verlag, 2019, ISBN 978-3-593-50996-9, Seite 149 (Zitiert nach Google Books)
  2. Μανόλης Τριανταφυλλίδης: Λεξικό της κοινής νεοελληνικής: „αντίτιμο“ („λόγ. αντι- + τιμ(ή) -ον μτφρδ. γερμ. Gegenwert (πρβ. μσν. τα αντίτιμα `λύτρα΄, ελνστ. ἀντίτιμος `με ίση αξία΄)“)