Gegenwartsliteratur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gegenwartsliteratur (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Gegenwartsliteratur die Gegenwartsliteraturen
Genitiv der Gegenwartsliteratur der Gegenwartsliteraturen
Dativ der Gegenwartsliteratur den Gegenwartsliteraturen
Akkusativ die Gegenwartsliteratur die Gegenwartsliteraturen

Worttrennung:

Ge·gen·warts·li·te·ra·tur, Plural: Ge·gen·warts·li·te·ra·tu·ren

Aussprache:

IPA: [ˈɡeːɡn̩vaʁt͡slɪtəʁaˌtuːɐ̯]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] zeitgenössische Literatur

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gegenwart und Literatur sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Literatur

Beispiele:

[1] „Über die deutsche Gegenwartsliteratur schweigt sich Remarque im übrigen in den sechziger Jahren weitgehend aus.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gegenwartsliteratur
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gegenwartsliteratur
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Gegenwartsliteratur
[1] The Free Dictionary „Gegenwartsliteratur
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 7. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2011, ISBN 978-3-411-05507-4, Stichwort: „Gegenwartsliteratur“.
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGegenwartsliteratur

Quellen:

  1. Wilhelm von Sternburg: „Als wäre alles das letzte Mal“: Erich Maria Remarque. Eine Biographie. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2000, ISBN 3-462-02917-7, Seite 420.