Futtermittel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Futtermittel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Futtermittel

die Futtermittel

Genitiv des Futtermittels

der Futtermittel

Dativ dem Futtermittel

den Futtermitteln

Akkusativ das Futtermittel

die Futtermittel

Worttrennung:

Fut·ter·mit·tel, Plural: Fut·ter·mit·tel

Aussprache:

IPA: [ˈfʊtɐˌmɪtl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Futtermittel (Info)

Bedeutungen:

[1] Dinge, die (an Tiere) verfüttert werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Futter und Mittel

Sinnverwandte Wörter:

[1] Tierfutter, Tiernahrung

Gegenwörter:

[1] Nahrungsmittel

Oberbegriffe:

[1] Mittel

Beispiele:

[1] „In der EU sind die Mindeststandards für Pflanzenbau und Tierhaltung einschließlich Futtermittel in der Verordnung EWG Nr. 2092/91 festgeschrieben (Bio-Verordnung); in der Schweiz gilt das Biogesetz.“[1]

Wortbildungen:

Futtermittelhersteller, Futtermittelindustrie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Futtermittel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Futtermittel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Futtermittel
[*] canoo.net „Futtermittel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFuttermittel
[1] The Free Dictionary „Futtermittel
[1] Duden online „Futtermittel
[1] wissen.de – Wörterbuch „Futtermittel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Futtermittel
[1] Lexikon der Geographie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001 auf spektrum.de, „Futtermittel

Quellen:

  1. Lexikon der Ernährung. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001 auf spektrum.de, „ökologischer Landbau