Fundort

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fundort (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Fundort

die Fundorte

Genitiv des Fundortes
des Fundorts

der Fundorte

Dativ dem Fundort
dem Fundorte

den Fundorten

Akkusativ den Fundort

die Fundorte

Worttrennung:
Fund·ort, Plural: Fund·or·te

Aussprache:
IPA: [ˈfʊntˌʔɔʁt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fundort (Info)

Bedeutungen:
[1] Ort, an dem etwas gefunden wurde

Herkunft:
Determinativkompositum aus Fund und Ort

Synonyme:
[1] Fundstelle

Oberbegriffe:
[1] Ort

Unterbegriffe:
[1] Leichenfundort

Beispiele:
[1] Benannt wurde sie nach einem Fundort in einem Vorort von Paris.
[1] „Die Wanderung ging durch einen Bachgrund, Dr. Mohr wies die Primaner auf die Fundorte von Seidelbast und Kuhschelle, Veilchen und Maiglöckchen hin, Käthe blieb in einem Sonnenstrich zurück, als sie weiterging, bemerkte sie, daß Ludwig Thelen auf sie wartete.“[1]
[1] „Manche Fundorte waren lediglich 200 Kilometer von der österreichischen Staatsgrenze entfernt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Fundort
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fundort
[1] canoonet „Fundort
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFundort
[*] The Free Dictionary „Fundort

Quellen:

  1. Alfred Andersch: Winterspelt. Roman. Diogenes, Zürich 1974, ISBN 3-257-01518-6, Seite 248.
  2. Österreich wappnet sich gegen die Afrikanische Schweinepest. Abgerufen am 7. Dezember 2018.