Zum Inhalt springen

Diskussion:klüngeln

Seiteninhalte werden in anderen Sprachen nicht unterstützt.
Abschnitt hinzufügen
Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Letzter Kommentar: vor 3 Jahren von Udo T. in Abschnitt vertrautes Unterhalten, Schwätzen

vertrautes Unterhalten, Schwätzen[Bearbeiten]

"Klüngeln" bedeutet im Rheinischen zunächst "trödeln", was ja schon eingetragen ist, dann aber insbesondere ein vertrautes Unterhalten, Schwätzen (zu zweit oder in kleiner Runde) - eben den liebsten Zeitvertreib des Rheinländers. Von diesem letzteren ist dann die Bedeutung "Vetternwirtschaft betreiben" ausgegangen, die überregional bekannt ist, obwohl regional eigentlich von sekundärer Bedeutung. 89.12.226.218 20:31, 19. Jan. 2021 (MEZ)Beantworten

Also wenn man diese Bedeutung wenigstens unter „Josef Müller (Bearbeiter und Herausgeber), ab Band Ⅶ herausgegeben von Karl Meisen, Heinrich Dittmaier und Matthias Zender: Rheinisches Wörterbuch. 9 Bände. Bonn und Berlin 1928–1971, Stichwort „klüngeln“.“ finden könnte, wäre es ja leicht, diese zusätzliche Bedeutung einzutragen, ansonsten ist es unbelegt und damit nicht zulässig. Oder übersehe ich da evtl. etwas im Rheinischen Wörterbuch? --Udo T. (Diskussion) 20:57, 19. Jan. 2021 (MEZ)Beantworten