Disambiguierung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Disambiguierung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Disambiguierung die Disambiguierungen
Genitiv der Disambiguierung der Disambiguierungen
Dativ der Disambiguierung den Disambiguierungen
Akkusativ die Disambiguierung die Disambiguierungen

Nebenformen:

Disambiguieren

Worttrennung:

Dis·am·bi·gu·ie·rung, Plural: Dis·am·bi·gu·ie·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˌdɪsʔambiɡuˈiːʁʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Disambiguierung (Info)
Reime: -iːʁʊŋ

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Beseitigung von Mehrdeutigkeit bei sprachlichen Ausdrücken durch den Zusammenhang mit anderen Ausdrücken

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs disambiguieren mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Begriffsklärung, Eindeutigmachen, Monosemierung, Vereindeutigung

Oberbegriffe:

[1] Bedeutung, Semantik

Beispiele:

[1] Ein Ausdruck wie „Die Bank ist groß“ ist ambig (mehrdeutig): „Bank“ kann hier als Möbel oder als Geldinstitut verstanden werden. Disambiguierung erfolgt dann, wenn der sprachliche Kontext nur noch eine Bedeutung für „Bank“ zulässt, z.B. in: „Ich setze mich auf die Bank“ oder „Ich hebe in der Bank Geld ab.“
[1] „Fraglich ist, inwieweit das lateinische Alphabet eine solche Disambiguierung zu leisten vermag.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Disambiguierung
[1] Duden online „Disambiguierung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Disambiguierung
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Disambiguierung
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Disambiguierung“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Disambiguierung“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „Disambiguierung“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Christa Dürscheid: Einführung in die Schriftlinguistik. 3. überarbeitete und ergänzte Auflage. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2006, Seite 72. ISBN 3-525-26516-6.