Dienstgeschäft

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dienstgeschäft (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Dienstgeschäft

die Dienstgeschäfte

Genitiv des Dienstgeschäfts
des Dienstgeschäftes

der Dienstgeschäfte

Dativ dem Dienstgeschäft

den Dienstgeschäften

Akkusativ das Dienstgeschäft

die Dienstgeschäfte

Worttrennung:

Dienst·ge·schäft, Plural: Dienst·ge·schäf·te

Aussprache:

IPA: [ˈdiːnstɡəˌʃɛft]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] meist Plural: Aufgabe, die jemand im Rahmen seiner Arbeitstätigkeit ausführt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Dienst und Geschäft

Beispiele:

[1] „Sie begrüßte, dass das Ministerium anstrebt, solche Vorträge und Seminare als Dienstgeschäft zu definieren.“[1]
[1] „Anhand der Totengräberliste wollten die beiden, Seelsorger und Laienbruder, gemeinsam prüfen, welche Grabrechte nach Ablauf der Schutzfristen in nächster Zeit erlöschen würden. Es war Gottlob Bohn, dem bei diesem Dienstgeschäft ein Mißgeschick widerfuhr. Unversehens stieß er an ein Grabmal. Der Stein wackelte, wankte und fiel um.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Dienstgeschäft
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dienstgeschäft
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Dienstgeschäft
[*] The Free Dictionary „Dienstgeschäft
[1] Duden online „Dienstgeschäfte
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDienstgeschäft
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Dienstgeschäft

Quellen:

  1. Manfred Schäfers: Beamte: 17.600 Euro für die Nebentätigkeit. In: FAZ.NET. 10. Juni 2016, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 8. Juli 2020).
  2. Das Ordnungswerk. In: Spiegel Online. Nummer 12, 19. März 1958, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 8. Juli 2020).