Breeches

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Breeches (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ

die Breeches

Genitiv

der Breeches

Dativ

den Breeches

Akkusativ

die Breeches

Worttrennung:
kein Singular, Plural: Bree·ches

Aussprache:
IPA: [ˈbʁɪt͡ʃəs], [ˈbʁiːt͡ʃəs]
Hörbeispiele: —, Lautsprecherbild Breeches (Info)

Bedeutungen:
[1] nicht ganz lange Hose, oben weit geschnitten, vom Knie an eng anliegend

Herkunft:
von englisch breeches → en „Kniebundhose“ entlehnt[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] Kniehose, Reithose, Stiefelhose

Oberbegriffe:
[1] Hose

Beispiele:
[1] „Er stieg aus dem Bett, zog Breeches an und Schlappen und rasierte sich.“[2]
[1] „Seine Breeches, seine weißen Leinenschuhe mit Gummisohlen und sein forsch über die Achsel geworfener Regenmantel drückten Jugendlichkeit aus.“[3]

Wortbildungen:
Breecheshose

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Breeches
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Breeches
[*] canoonet „Breeches
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBreeches
[*] The Free Dictionary „Breeches
[1] Duden online „Breeches

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Breeches“.
  2. Walter Kempowski: Tadellöser & Wolff. Ein bürgerlicher Roman. CW Niemeyer, Hameln 1991, ISBN 3-87585-911-1, Seite 204. Das Buch ist erstmals 1971 erschienen.
  3. James Joyce: Zwei Kavaliere. In: Dubliner. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2012, ISBN 978-3-518-38954-6, Seite 49.