Blechkrug

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Blechkrug (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Blechkrug

die Blechkrüge

Genitiv des Blechkruges
des Blechkrugs

der Blechkrüge

Dativ dem Blechkrug
dem Blechkruge

den Blechkrügen

Akkusativ den Blechkrug

die Blechkrüge

Worttrennung:
Blech·krug, Plural: Blech·krü·ge

Aussprache:
IPA: [ˈblɛçˌkʁuːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Blechkrug (Info)

Bedeutungen:
[1] ein größeres Gefäß aus Blech

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Blech und Krug

Oberbegriffe:
[1] Krug

Beispiele:
[1] „Zdulko brachte in einem Blechkrug Wasser von draußen zum Trinken für uns, stellte noch vier Tassen auf den Tisch, mehr hatten sie nicht, abgeschlagen und zerkratzt, zwei ohne Henkel, eine Tasse für sich selbst, die Frau trank dann mit aus seiner Tasse.“[1]
[1] „Um 6 Uhr morgens wurde ein Blechkrug mit Malzkaffee hereingereicht, Abendessenausgabe um 15.15 Uhr, die Ration fürs Frühstück am nächsten Tag war inbegriffen.“[2]
[1] „Auch heute stößt man gerne an, mancher noch mit dem „Blechla“, dem traditionellen Blechkrug der Wallenfelser Flößer.“[3]
[1] Anstelle einer Gießkanne, die abhandengekommen ist, hängt beim Klempner Meier jetzt ein Blechkrug über der Eingangstüre.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Blechkrug

Quellen:

  1. Janosch: Polski Blues. Roman. Goldmann, München 1991, ISBN 978-3-442-30417-2, Seite 75.
  2. Conny Neumann, Ralf Hoppe: Aufstieg und Fall eines Busens, in: DER SPIEGEL 50/2003. Aufgerufen am 7.9.16.
  3. Auf ins kühle Nass, Frankenwald Tourismus Aufgerufen am 7.9.16.