Biennium

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Biennium (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Biennium

die Biennien

Genitiv des Bienniums

der Biennien

Dativ dem Biennium

den Biennien

Akkusativ das Biennium

die Biennien

Worttrennung:

Bi·en·ni·um, Plural: Bi·en·ni·en

Aussprache:

IPA: [biˈɛni̯ʊm]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛni̯ʊm

Bedeutungen:

[1] zwei Jahre dauernder Zeitraum
[2] zweijährige Gehaltsvorrückung nach dem Dienstalter in Österreich

Herkunft:

übernommen vom lateinischen biennium → la[1], das aus bis → la ‚zweimal‘ und annus → laJahr‘ besteht[2]

Oberbegriffe:

[1] Zeitraum

Beispiele:

[1] „Die Elementarschule war in drei Biennien eingeteilt, wobei das erste Biennium für das Anschauungs-, das zweite Biennium für das Begriffs- und das dritte Biennium für das Urteilsvermögen des Schülers zu sorgen hatte.“[3]
[1] Seine Ehe hielt nur ein Biennium.
[1] „In den sechs Jahren seiner Amtszeit gelang es ihm, das Konzerthaus als fortschrittliches Unternehmen mit europäischem Ruf zu führen, Schwerpunktprogramme zu setzen und im Biennium vielbeachtete Musikfeste innerhalb der Wiener Festwochen zu organisieren.“[4]
[2] „Öffentlich Bedienstete haben in Österreich einen Anspruch auf einen Gehaltssprung alle zwei Jahre, genannt Biennium.“[5]
[2] „Dem gegenüber gibt es für besondere Forschungsleistungen keine Anerkennung durch den Dienstgeber (mit Ausnahme des Bienniums für das Doktorat und das eineinhalbfache Biennium für die Habilitation).“[6]
[2] „Man musste froh sein, dass man mit einer Wahrungszulage wenigstens bis zum nächsten Biennium das bisherige Gehalt weiterbekommt!“[7]
[2] „Überdies sei in diesen Fällen immer ein sogenannter ‚Rösselsprung‘ angewendet worden, d.h. diese Arbeitnehmer seien gleichzeitig in diejenige nächsthöhere Gehaltsstufe vorgerückt, deren Differenz zum bisherigen Einkommen zumindest ein Biennium der neuen Verwendungsgruppe betragen habe.“[8]
[2] „Dies allerdings nur anlässlich einer Vollendung eines Besoldungsdienstalters von weiteren zwei Jahren – damit wird klargestellt, dass bei jenen Bediensteten, die unmittelbar nach der Überleitung ab März 2015 sofort eine kleine Daz erhalten, die Verbesserung des Besoldungsdienstalters erst mit dem nächsten Biennium erfolgen soll, also bei Anfall der großen Daz.“[9]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „Biennium
[1] wissen.de – Wörterbuch „Biennium
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Biennium“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Biennium
[*] canoonet „Biennium

Quellen:

  1. Duden online „Biennium“.
  2. Wahrig Fremdwörterlexikon „Biennium“ auf wissen.de.
  3. Robert Ebner: Johann Baptist Graser. (1766–1841) Sein Leben und Wirken als „Religionspädagoge“. Verlag J.H. Röll GmbH, Dettelbach 2008, ISBN 978-3-89754-278-5, Seite 51 (Google Books).
  4. Wien Geschichte Wiki: „Hans Kurt Landesmann“ (Stabilversion)
  5. APA: Beamte: Aussetzen der Gehaltsvorrückung im Gespräch. In: Der Standard digital. 29. November 2013 (URL, abgerufen am 23. März 2016).
  6. Protokoll des Ordentlichen Bundessektiontages 2001 der Bundessektion Hochschullehrer am 20. und 21. April 2001 in Wien
  7. Wiener Landtag, 40. Sitzung vom 02.07.2015, Wörtliches Protokoll – Seite 31 von 53
  8. Erkenntnis des österreichischen OGH vom 4. September 2002
  9. Österreich: vorgeschlagenes Bundesgesetz