Adieu

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Adieu (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Adieu

die Adieus

Genitiv des Adieus

der Adieus

Dativ dem Adieu

den Adieus

Akkusativ das Adieu

die Adieus

Worttrennung:
Adi·eu, Plural: Adi·eus

Aussprache:
IPA: [aˈdjøː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Adieu (Info)

Bedeutungen:
[1] Gruß zum Abschied

Herkunft:
Ableitung des Substantivs zu adieu durch Konversion

Sinnverwandte Wörter:
[1] Lebewohl

Gegenwörter:
[1] Willkommen

Oberbegriffe:
[1] Gruß

Beispiele:
[1] „Eine Pause entsteht und dehnt sich lang genug, sie schließlich mit Adieu und Auseinandergehen zu beenden.“[1]
[1] „Der zweite Brief ist ein letzter Appell an die Nachwelt, ein Adieu an seine Landsleute von jenseits des Grabes und eine Apologie an die Welt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Adieu
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Adieu
[*] canoonet „Adieu
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAdieu
[*] The Free Dictionary „Adieu
[*] Duden online „Adieu

Quellen:

  1. Reinhard Kaiser: Eos' Gelüst. Roman. Schöffling & Co., Frankfurt/Main 1995, ISBN 3-89561-060-7, Seite 154.
  2. Edward Fox: Der Mann, der zum Himmel ging. Ein Ungar in Tibet. Wagenbach, Berlin 2007, ISBN 978-3-8031-2578-1, Seite 36. Englisches Original 2001.