Aalwehr

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aalwehr (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Aalwehr

die Aalwehre

Genitiv des Aalwehres
des Aalwehrs

der Aalwehre

Dativ dem Aalwehr
dem Aalwehre

den Aalwehren

Akkusativ das Aalwehr

die Aalwehre

Worttrennung:
Aal·wehr, Plural: Aal·weh·re

Aussprache:
IPA: [ˈaːlˌveːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Aalwehr (Info)

Bedeutungen:
[1] Architektur, Wasserbau: eine Art steinernes Wehr mit einer Vertiefung in der Mitte, in der ein Netz zum Aalfang angebracht ist

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Aal und Wehr

Synonyme:
[1] Aalfang

Beispiele:
[1] „1567 gestattete der Herzog Johann Friedrich dem Jakob und Martin K., in der Raddun ein Aalwehr anzulegen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Oscar Mothes: Allgemeines deutsches Bauwörterbuch. das ist Encyclopädie der Baukunst für Alle, die mit dem Hochbau, Flachbau, Bergbau, Maschinenbau &c., zu thun haben. Band 1, A – Fallriegel, Verlag Heinirch Matthes, 1858, Seite 1, Eintrag „Aalfang, Aalwehr“.

Quellen:

  1. Julius Theodor Bagmihl: Pommersches Wappenbuch, Band 4, Seite 105, 1854