Aaleisen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aaleisen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Aaleisen

die Aaleisen

Genitiv des Aaleisens

der Aaleisen

Dativ dem Aaleisen

den Aaleisen

Akkusativ das Aaleisen

die Aaleisen

Worttrennung:
Aal·ei·sen, Plural: Aal·ei·sen

Aussprache:
IPA: [ˈaːlˌʔaɪ̯zn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Aaleisen (Info)

Bedeutungen:
[1] früher verwendetes Gerät zum Fangen von Aalen in der Form einer Gabel mit mehreren Zacken, die mit Widerhaken versehen sind

Synonyme:
[1] Aalgabel

Oberbegriffe:
[1] Aalfanggerät

Beispiele:
[1] „Die Fischer der Insel Poel bei Wismar betreiben im Winter den Aalfang mit Aaleisen und stellen dem Aal von März bis November mit Netzen und Angeln nach.“[1]
[1] „In einer Halle hatte er eine Ausstellung alter Werkzeuge, Aaleisen und altmodischer Angelgerätschaften.“[2]
[1] „Aaleisen und Aalspeer anzuwenden, ist seit ca. 1850 verboten, ebenso die ähnlich grausame Aalharke und das Aalstechen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lutz Mackensen: Deutsches Wörterbuch. Rechtschreibung – Grammatik – Stil – Worterklärung – Fremdwörterbuch – Geschichte des deutschen Wortschatzes. Lizenzausgabe für die Herder-Buchgemeinde Auflage. Südwest Verlag, München 1980, Seite 1
[1] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Erster Theil. A bis E, Braunschweig 1807 (Internet Archive), Seite 1

Quellen:

  1. H. Henking: Die Ostseefischerei. Bremen 2013, ISBN 9783954544233, Seite 44
  2. Jeanette Øbro, Ole Tornbjerg: Schrei in Flammen. S. Fischer, 2013
  3. Anneliese Bretschneider: Die brandenburgische Sprachlandschaft. Schmitz, 1981, ISBN 3877110436

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Alteisen