𐌼𐌰𐌽𐌽𐌰

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

𐌼𐌰𐌽𐌽𐌰 (Gotisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ 𐌼𐌰𐌽𐌽𐌰 𐌼𐌰𐌽𐍃
𐌼𐌰𐌽𐌽𐌰𐌽𐍃
Akkusativ 𐌼𐌰𐌽𐌽𐌰𐌽 𐌼𐌰𐌽𐍃
𐌼𐌰𐌽𐌽𐌰𐌽𐍃
Vokativ 𐌼𐌰𐌽𐌽𐌰 𐌼𐌰𐌽𐍃
𐌼𐌰𐌽𐌽𐌰𐌽𐍃
Genitiv 𐌼𐌰𐌽𐍃 𐌼𐌰𐌽𐌽𐌴
Dativ 𐌼𐌰𐌽𐌽 𐌼𐌰𐌽𐌽𐌰𐌼

Umschrift:

manna

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Mensch, Mann

Beispiele:

[1] 𐌹𐌸 𐍃𐌰𐌴𐌹 𐌽𐌿 𐌲𐌰𐍄𐌰𐌹𐍂𐌹𐌸 𐌰𐌹𐌽𐌰 𐌰𐌽𐌰𐌱𐌿𐍃𐌽𐌴 𐌸𐌹𐌶𐍉 𐌼𐌹𐌽𐌽𐌹𐍃𐍄𐍉𐌽𐍉 𐌾𐌰𐌷 𐌻𐌰𐌹𐍃𐌾𐌰𐌹 𐍃𐍅𐌰 𐌼𐌰𐌽𐍃, 𐌼𐌹𐌽𐌽𐌹𐍃𐍄𐌰 𐌷𐌰𐌹𐍄𐌰𐌳𐌰 𐌹𐌽 𐌸𐌹𐌿𐌳𐌰𐌽𐌲𐌰𐍂𐌳𐌾𐌰𐌹 𐌷𐌹𐌼𐌹𐌽𐌴; 𐌹𐌸 𐍃𐌰𐌴𐌹 𐍄𐌰𐌿𐌾𐌹𐌸 𐌾𐌰𐌷 𐌻𐌰𐌹𐍃𐌾𐌰𐌹 𐍃𐍅𐌰, 𐍃𐌰𐌷 𐌼𐌹𐌺𐌹𐌻𐍃 𐌷𐌰𐌹𐍄𐌰𐌳𐌰 𐌹𐌽 𐌸𐌹𐌿𐌳𐌰𐌽𐌲𐌰𐍂𐌳𐌾𐌰𐌹 𐌷𐌹𐌼𐌹𐌽𐌴.
„iþ saei nu gatairiþ aina anabusne þizo minnistono jah laisjai swa mans, minnista haitada in þiudangardjai himine; iþ saei taujiþ jah laisjai swa, sah mikils haitada in þiudangardjai himine.“ (Mt. 5, 19)[1]
„Wer auch nur eines von den kleinsten Geboten aufhebt und die Menschen entsprechend lehrt, der wird im Himmelreich der Kleinste sein. Wer sie aber hält und halten lehrt, der wird groß sein im Himmelreich.“[2]
[1] 𐌾𐌰𐌷 𐍈𐌰𐌶𐌿𐌷 𐍃𐌰𐌴𐌹 𐌷𐌰𐌿𐍃𐌴𐌹𐌸 𐍅𐌰𐌿𐍂𐌳𐌰 𐌼𐌴𐌹𐌽𐌰 𐌾𐌰𐌷 𐌽𐌹 𐍄𐌰𐌿𐌾𐌹𐌸 𐌸𐍉, 𐌲𐌰𐌻𐌴𐌹𐌺𐍉𐌳𐌰 𐌼𐌰𐌽𐌽 𐌳𐍅𐌰𐌻𐌰𐌼𐌼𐌰, 𐍃𐌰𐌴𐌹 𐌲𐌰𐍄𐌹𐌼𐍂𐌹𐌳𐌰 𐍂𐌰𐌶𐌽 𐍃𐌴𐌹𐌽 𐌰𐌽𐌰 𐌼𐌰𐌻𐌼𐌹𐌽.
„jah hvazuh saei hauseiþ waurda meina jah ni taujiþ þo, galeikoda mann dwalamma, saei gatimrida razn sein ana malmin.“ (Mt. 7, 26)[3]
„ Und jeder, der diese meine Worte hört und nicht danach handelt, ist ein Tor, der sein Haus auf Sand baute.“[4]
[1] 𐌾𐌰𐌷 𐌵𐌰𐌸 𐌳𐌿 𐌹𐌼𐌼𐌰 𐌹𐌴𐍃𐌿𐍃: 𐍆𐌰𐌿𐌷𐍉𐌽𐍃 𐌲𐍂𐍉𐌱𐍉𐍃 𐌰𐌹𐌲𐌿𐌽, 𐌾𐌰𐌷 𐍆𐌿𐌲𐌻𐍉𐍃 𐌷𐌹𐌼𐌹𐌽𐌹𐍃 𐍃𐌹𐍄𐌻𐌰𐌽𐍃, 𐌹𐌸 𐍃𐌿𐌽𐌿𐍃 𐌼𐌰𐌽𐍃 𐌽𐌹 𐌷𐌰𐌱𐌰𐌹𐌸 𐍈𐌰𐍂 𐌷𐌰𐌿𐌱𐌹𐌸 𐍃𐌴𐌹𐌽 𐌰𐌽𐌰𐌷𐌽𐌰𐌹𐍅𐌾𐌰𐌹.
„jah qaþ du imma Iesus: fauhons grobos aigun, jah fuglos himinis sitlans, iþ sunus mans ni habaiþ hvar haubiþ sein anahnaiwjai.“ (Mt. 8, 20)[5]
„ Jesus antwortete ihm: Die Füchse haben Höhlen und die Vögel des Himmels Nester; der Menschensohn aber hat keinen Ort, wo er sein Haupt hinlegen kann.“[6]
[1] 𐌹𐌸 𐌸𐌰𐌹 𐌼𐌰𐌽𐍃 𐍃𐌹𐌻𐌳𐌰𐌻𐌴𐌹𐌺𐌹𐌳𐌴𐌳𐌿𐌽 𐌵𐌹𐌸𐌰𐌽𐌳𐌰𐌽𐍃: 𐍈𐌹𐌻𐌴𐌹𐌺𐍃 𐌹𐍃𐍄 𐍃𐌰, 𐌴𐌹 𐌾𐌰𐌷 𐍅𐌹𐌽𐌳𐍉𐍃 𐌾𐌰𐌷 𐌼𐌰𐍂𐌴𐌹 𐌿𐍆𐌷𐌰𐌿𐍃𐌾𐌰𐌽𐌳 𐌹𐌼𐌼𐌰?
„iþ þai mans sildaleikidedun qiþandans: hvileiks ist sa, ei jah windos jah marei ufhausjand imma?“ (Mt. 7, 27)[7]
[1] 𐍃𐌰𐍈𐌰𐌶𐌿𐌷 𐌽𐌿 𐍃𐌰𐌴𐌹 𐌰𐌽𐌳𐌷𐌰𐌹𐍄𐌹𐌸 𐌼𐌹𐍃 𐌹𐌽 𐌰𐌽𐌳𐍅𐌰𐌹𐍂𐌸𐌾𐌰 𐌼𐌰𐌽𐌽𐌴, 𐌰𐌽𐌷𐌰𐌹𐍄𐌰 𐌾𐌰𐌷 𐌹𐌺 𐌹𐌼𐌼𐌰 𐌹𐌽 𐌰𐌽𐌳𐍅𐌰𐌹𐍂𐌸𐌾𐌰 𐌰𐍄𐍄𐌹𐌽𐍃 𐌼𐌴𐌹𐌽𐌹𐍃 𐍃𐌰𐌴𐌹 𐌹𐌽 𐌷𐌹𐌼𐌹𐌽𐌰𐌼 𐌹𐍃𐍄.
„Sahvazuh nu saei andhaitiþ mis in andwairþja manne, andhaita jah ik imma in andwairþja attins meinis saei in himinam ist.“ (Mt 10, 32)[8]
„Jeder, der sich vor den Menschen zu mir bekennt, zu dem werde auch ich mich vor meinem Vater im Himmel bekennen.“[9]
[1] 𐌰𐍆𐌻𐌴𐍄𐌰𐌽𐌳𐌰𐌽𐍃 𐍂𐌰𐌹𐌷𐍄𐌹𐍃 𐌰𐌽𐌰𐌱𐌿𐍃𐌽 𐌲𐌿𐌳𐌹𐍃 𐌷𐌰𐌱𐌰𐌹𐌸 𐌸𐌰𐍄𐌴𐌹 𐌰𐌽𐌰𐍆𐌿𐌻𐌷𐌿𐌽 𐌼𐌰𐌽𐌽𐌰𐌽𐍃, 𐌳𐌰𐌿𐍀𐌴𐌹𐌽𐌹𐌽𐍃 𐌰𐌿𐍂𐌺𐌾𐌴 𐌾𐌰𐌷 𐍃𐍄𐍂𐌹𐌺𐌻𐌴 𐌾𐌰𐌷 𐌰𐌽𐌸𐌰𐍂 𐌲𐌰𐌻𐌴𐌹𐌺 𐍃𐍅𐌰𐌻𐌴𐌹𐌺𐌰𐍄𐌰 𐌼𐌰𐌽𐌰𐌲 𐍄𐌰𐌿𐌾𐌹𐌸.
„afletandans raihtis anabusn gudis habaiþ þatei anafulhun mannans, daupeinins aurkje jah stikle jah anþar galeik swaleikata manag taujiþ.“ (Mk. 7, 8)[10]
„Ihr gebt Gottes Gebot preis und haltet euch an die Überlieferung der Menschen.[11]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wilhelm Streitberg: Gotisch-Griechisch-Deutsches Wörterbuch, Heidelberg 1910, „𐌼𐌰𐌽𐌽𐌰“, Seite 90–91.

Quellen:

  1. Wilhelm Streitberg (Herausgeber): Die gotische Bibel. Der gotische Text und seine griechische Vorlage mit Einleitung, Lesarten und Quellennachweisen sowie den kleinern Denkmälern als Anhang. Zweite verbesserte Auflage. Erster Teil, Heidelberg 1919 (Archive.org), Matthäus, 5,19, Seite 3.
  2. Bibel: Matthäusevangelium Kapitel 5, Vers 19 in der Einheitsübersetzung
  3. Wilhelm Streitberg (Herausgeber): Die gotische Bibel. Der gotische Text und seine griechische Vorlage mit Einleitung, Lesarten und Quellennachweisen sowie den kleinern Denkmälern als Anhang. Zweite verbesserte Auflage. Erster Teil, Heidelberg 1919 (Archive.org), Matthäus, 7,26, Seite 11.
  4. Bibel: Matthäusevangelium Kapitel 7, Vers 26 in der Einheitsübersetzung
  5. Wilhelm Streitberg (Herausgeber): Die gotische Bibel. Der gotische Text und seine griechische Vorlage mit Einleitung, Lesarten und Quellennachweisen sowie den kleinern Denkmälern als Anhang. Zweite verbesserte Auflage. Erster Teil, Heidelberg 1919 (Archive.org), Matthäus, 8,20, Seite 13.
  6. Bibel: Matthäusevangelium Kapitel 8, Vers 20 in der Einheitsübersetzung
  7. Wilhelm Streitberg (Herausgeber): Die gotische Bibel. Der gotische Text und seine griechische Vorlage mit Einleitung, Lesarten und Quellennachweisen sowie den kleinern Denkmälern als Anhang. Zweite verbesserte Auflage. Erster Teil, Heidelberg 1919 (Archive.org), Matthäus, 8,27, Seite 13–15.
  8. Wilhelm Streitberg (Herausgeber): Die gotische Bibel. Der gotische Text und seine griechische Vorlage mit Einleitung, Lesarten und Quellennachweisen sowie den kleinern Denkmälern als Anhang. Zweite verbesserte Auflage. Erster Teil, Heidelberg 1919 (Archive.org), Matthäus 10,32, Seite 19.
  9. Bibel: Matthäusevangelium Kapitel 10, Vers 32 in der Einheitsübersetzung
  10. Wilhelm Streitberg (Herausgeber): Die gotische Bibel. Der gotische Text und seine griechische Vorlage mit Einleitung, Lesarten und Quellennachweisen sowie den kleinern Denkmälern als Anhang. Zweite verbesserte Auflage. Erster Teil, Heidelberg 1919 (Archive.org), Markus, 7,8, Seite 187.
  11. Bibel: Markusevangelium Kapitel 7, Vers 8 in der Einheitsübersetzung