ums Verrecken nicht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ums Verrecken nicht (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

ums Ver·re·cken nicht

Aussprache:

IPA: [ʊms fɛɐ̯ˈʁɛkn̩ nɪçt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ums Verrecken nicht (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, salopp: auf keinen Fall, überhaupt nicht

Beispiele:

[1] „Ich versprach Monika, ihr die Pille zu besorgen, wenn sie ihren Bauch erst mal los ist. Ich dachte, Monika würde mich nun dufte findet. Aber wo denke ich hin. Pillen nimmt Monika ums Verrecken nicht. Da weiß man nie.“[1]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag nicht ums Verrecken.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9 „nicht ums Verrecken; ums Verrecken nicht“, Seite 816

Quellen:

  1. Wer ist das Opfer von wem?. In: Zeit Online. Nummer 34, 17. August 1973, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 29. Januar 2012).