sich etwas zu Gemüte führen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Referenz oder Belege für Bedeutung [2]

sich etwas zu Gemüte führen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

sich et·was zu Ge·mü·te füh·ren

Aussprache:

IPA: [zɪç ˈɛtvas t͡su ɡəˈmyːtə ˈfyːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild sich etwas zu Gemüte führen (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: etwas beherzigen
[2] etwas Gutes mit Genuss essen oder trinken

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Günther Drosdowski, Werner Scholze-Stubenrecht et al.: Duden, Redewendungen und sprichwörtliche Redensarten. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 1. Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1992, ISBN 3-411-04111-0, Seite 249, Stichwort „Gemütlichkeit“, dort: „ Sich etwas zu Gemüte führen“