perfectus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

perfectus (Latein)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Nominativ Singular und Adverbia
Steigerungsstufe m f n Adverb
Positiv perfectus perfecta perfectum perfectē
Komparativ perfectior perfectior perfectius perfectius
Superlativ perfectissimus perfectissima perfectissimum perfectissimē
Alle weiteren Formen: Flexion:perfectus

Worttrennung:

per·fec·tus, per·fec·ta, per·fec·tum

Bedeutungen:

[1] vollendet, vollkommen, tüchtig (in etwas: in mit Ablativ oder bloßer Ablativ)

Herkunft:

Partizipialadjektiv des Verbs perficere → la[1]

Beispiele:

[1] Timor non est in caritate, sed perfecta caritas foras mittit timorem, quoniam timor poenam habet; qui autem timet non est perfectus in caritate. (Bibel: 1. Johannesbrief)[2]
Furcht gibt es nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe vertreibt die Furcht, denn die Furcht rechnet mit Strafe; wer sich aber fürchtet, ist nicht vollendet in der Liebe.
[1] Estote ergo vos perfecti, sicut et Pater vester caelestis perfectus est. (Matthäusevangelium)[3]
Ihr sollt also vollkommen sein, wie auch euer himmlischer Vater vollkommen ist.
[1] Nec quicquam difficilius quam reperire, quod sit omni ex parte in suo genere perfectum. (Cicero)[4]
Nichts ist schwieriger als etwas zu finden, was in seiner Art in jeder Beziehung vollkommen wäre.
[1] Si »nisi« non esset, perfectus quisque fuisset! / Sed raro visi, qui caruere »nisi«.
Wenn das (Wörtchen) »wenn« nicht wär, wäre jeder vollkommen! Doch selten sah ich jemanden, der ohne (das) »wenn« auskommt.

Wortbildungen:

imperfectus

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „perfectus 1.“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „perfectus 1.“ (Zeno.org)
  2. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, 1. Brief des Johannes Kapitel 4, Vers 18 VUL
  3. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, Matthäusevangelium Kapitel 5, Vers 48 VUL
  4. Marcus Tullius Cicero: Laelius de amicitia 21,79