jemandem die Zunge lösen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

jemandem die Zunge lösen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

je·man·dem die Zun·ge lö·sen

Aussprache:

IPA: [ˈjeːmandəm diː ˈt͡sʊŋə ˈløːzn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild die Zunge lösen (Info)

Bedeutungen:

[1] jemanden zum Sprechen bringen, jemanden gesprächig machen

Synonyme:

[1] jemandem die Zunge lockern

Beispiele:

[1] „Seit langem gibt es das Ressentiment kultureller Eliten, die die christlich-jüdische Überlieferung für das nationale Unwohlsein verantwortlich machen. Ihnen hat die Wiedervereinigung die Zunge gelöst, und jetzt sprechen sie aus, was man am rechten Rand schon immer gedacht hat: dass der Weg zur selbstbewussten Nation erst dann frei wird, wenn die Erinnerung an Auschwitz in eine jüdische Sondererinnerung endgelagert wird.“[1]
[1] „Denn Mitarbeiter, die beim Regieren viele intime Kenntnisse erworben haben, lassen sich in der Regel nur abschieben, wenn ihnen der Amtsverzicht vergoldet wird. Bleibt diese Kompensation aus, so kann das leicht Groll schaffen, der schon mal die Zunge lösen kann.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Redensarten-Index „jemandem die Zunge lösen
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9 „jmdm. die Zunge lösen/lockern“, Seite 909.

Quellen:

  1. Thomas Assheuer: In den Fesseln der westlichen Schuldmoral. In: Zeit Online. Nummer 24, 6. Juni 2002, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 5. Januar 2013).
  2. Wolfgang Hoffmann: Bonner Kulisse. In: Zeit Online. Nummer 25, 16. Juni 1989, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 5. Januar 2013).