einen Hund aus dem Ofen locken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

einen Hund aus dem Ofen locken (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

ei·nen Hund aus dem Ofen lo·cken

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nən ˈhʊnt aʊ̯s deːm ˈoːfn̩ ˈlɔkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild einen Hund aus dem Ofen locken (Info)

Bedeutungen:

[1] eine Person für etwas interessieren; meist wird die Wendung verneint benutzt und bedeutet dann, dass es einem nicht gelingt, jemanden zu interessieren

Sinnverwandte Wörter:

[1] einen Hund vom Ofen locken, einen Hund hinter dem Ofen hervorlocken

Beispiele:

[1] „[…] dahingegen ihr Reuter auch vor dem geringsten Rattennest keinen Hund aus dem Ofen locken könnet […].“[1]
[1] „[…] ich, wie ich den Wald verlassen, ein solcher elender Tropf in der Welt war, daß man keinen Hund mit mir aus dem Ofen hätte locken können.“[2]
[1] Ursprünglich hieß es "den Hund aus dem Ofen locken", was seine Erklärung in der alten Bauart der Ofen findet: der Ofen stand auf Beinen, zwischen denen sich der Hund zu Hause gern lagerte.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Deutsches Sprichwörterlexikon: ein Hausschatz für das deutsche Volk, Band 2, herausgegeben von Karl Friedrich Wilhelm Wander

Quellen:

  1. Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen: Simplicius Simplicissimus. In: Projekt Gutenberg-DE. 3. Buch, Kap. 9 (URL).
  2. Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen: Simplicius Simplicissimus. In: Projekt Gutenberg-DE. 1. Buch, Kap. 11 (URL).
  3. Німецько-українсько-російський словник-довідник.: Довідкове видання, Денисенко С. Н.. Abgerufen am 13. Dezember 2015.