ehrwürdig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ehrwürdig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
ehrwürdig ehrwürdiger am ehrwürdigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:ehrwürdig

Worttrennung:
ehr·wür·dig, Komparativ: ehr·wür·di·ger, Superlativ: am ehr·wür·digs·ten

Aussprache:
IPA: [ˈeːɐ̯ˌvʏʁdɪç], [ˈeːɐ̯ˌvʏʁdɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Achtung und Ehrfurcht gebietend
[2] katholische Kirche: respektvolle Anrede

Herkunft:
mittelhochdeutsch ērwirdec, althochdeutsch ērwirdig, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1]

Synonyme:
[2] hochwürdig, venerabilis

Unterbegriffe:
[1] altehrwürdig

Beispiele:
[1] „Hinzu kam der Umbau des ehrwürdigen Niedersachsenstadions, erbaut aus Kriegstrümmern, zur WM-Arena 2006, der in seiner Bedeutung für das mittelgroße Hannover nicht zu unterschätzen war.“[2]
[2] „Verzeihung, ehrwürdige Mutter Oberin, könnte ich vielleicht ein wenig Hilfe bekommen?“[3]

Wortbildungen:
Ehrwürdigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ehrwürdig
[*] canoonet „ehrwürdig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonehrwürdig
[1] The Free Dictionary „ehrwürdig
[1, 2] Duden online „ehrwürdig

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „ehrwürdig“, Seite 229.
  2. Lutz Hachmeister: Hannover. Ein deutsches Machtzentrum. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2016, ISBN 978-3-421-04705-2, Seite 223.
  3. Die Liebe meiner Mutter: Sie nahmen ihr die Freiheit. Sie nahmen ihr Kind, J.P. Rodgers. Abgerufen am 4. November 2018.