ameisenhaft

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ameisenhaft (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
ameisenhaft
Alle weiteren Formen: Flexion:ameisenhaft

Worttrennung:

amei·sen·haft, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈaːmaɪ̯zn̩haft]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ameisenhaft (Info)

Bedeutungen:

[1] in gewisser Hinsicht mit Ameisen vergleichbar, ihnen ähnlich: so emsig, so klein, so wuselig oder Ähnliches

Herkunft:

Ableitung zum Substantiv Ameise mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -haft und dem Fugenelement -n

Beispiele:

[1] „Sicheres über die Persönlichkeit jenes hünenhaften Mannes verdanken wir einem kleinwüchsigen und ameisenhaft geschäftigen Gelehrten.“[1]
[1] „Doch oben auf dem Kamm des Faulhorns sieht man ameisenhafte Gestalten, kurz keimt Hoffnung auf.“[2]
[1] „Die wiederum spiegelt sich in Andreas Gurskys riesigen Bildern von vermassten Orten der Welt: dem Gewimmel der Hongkonger Börse, der Uniformität einer klotzigen Hotelarchitektur, der ameisenhaften Menschenkette auf einer Langlaufloipe im Engadin.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „ameisenhaft
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ameisenhaft
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „ameisenhaft
[1] Duden online „ameisenhaft

Quellen:

  1. Wolfgang Müller: Die Legenden schrieben die anderen. In: Zeit Online. Nummer 31/2005, 28. Juli 2005, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 19. Februar 2021).
  2. Der Schlitten ist kaum zu bändigen. In: sueddeutsche.de. 7. Februar 2019, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 19. Februar 2021).
  3. Tom Levine: Als Kontra zur „Sensation“. In: Berliner Zeitung, 6. Oktober 1997 (zitiert nach DWDS).