aestivus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

aestīvus (Latein)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Nominativ Singular und Adverbia
Steigerungsstufe m f n Adverb
Positiv aestīvus aestīva aestīvum
Komparativ
Superlativ
Alle weiteren Formen: Flexion:aestivus

Worttrennung:

aes·ti·vus

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] sommerlich, Sommer-

Herkunft:

Ableitung zu dem Substantiv aestus → la mit dem Suffix -ivus → la[1]

Synonyme:

[1] aestivalis

Gegenwörter:

[1] hibernus

Beispiele:

[1] „Villam aedificandam si locabis novam ab solo, faber haec faciat oportet: parietes omnes, uti iussitur, calce et caementis, pilas ex lapide angulari, tigna omnia quae opus sunt, limina, postes, iugumenta, asseres, fulmentas, praesepis bubus hibernas aestivas faliscas,“ (Cato agr. 14,1)[2]

Wortbildungen:

[1] Triticum aestivum

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „aestivus“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 209.
[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1, Seite 21, Eintrag „aestivus“
[1] Hermann Menge: Langenscheidt, Großwörterbuch der lateinischen und deutschen Sprache (Menge-Güthling). 16. Auflage. Teil 1: Lateinisch–Deutsch, Langenscheidt, Berlin/München/Zürich 1967, Seite 27, Eintrag „aestivus“
[1] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „aestiuus“ Seite 80.
[1] Edwin Habel, Friedrich Gröbel: Mittellateinisches Glossar. Unveränderter Nachdruck der 2. Auflage. Schöningh, Paderborn 1959, ISBN 3-506-73600-0, DNB 451748891, Spalte 134, Eintrag „aestivus“

Quellen:

  1. P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „aestiuus“ Seite 80.
  2. Marcus Porcius Cato; Antonius Mazzarino (Herausgeber): De agri cultura. Ad fidem Florentini codicis deperditi. 2. Auflage. BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig 1982 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 25.