Zum Inhalt springen

Windeignungsgebiet

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Windeignungsgebiet (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Windeignungsgebiet die Windeignungsgebiete
Genitiv des Windeignungsgebiets
des Windeignungsgebietes
der Windeignungsgebiete
Dativ dem Windeignungsgebiet den Windeignungsgebieten
Akkusativ das Windeignungsgebiet die Windeignungsgebiete

Worttrennung:

Wind·eig·nungs·ge·biet, Plural: Wind·eig·nungs·ge·bie·te

Aussprache:

IPA: [ˈvɪntʔaɪ̯ɡnʊŋsɡəˌbiːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Windeignungsgebiet (Info)

Bedeutungen:

[1] Ort, der sich für die Windenergieanlagen eignet

Abkürzungen:

[1] WEG

Beispiele:

[1] „Das von 58 auf 256 Hektar erweiterte Windeignungsgebiet Neukünkendorf wurde im Regionalplan Uckermark-Barnim ausgewiesen, der rechtsverbindlich beschlossen wurde.“[1]
[1] „Mit einem Pfeifkonzert empfingen gut 70 Gegner des geplanten Windeignungsgebietes „Grunow - Mixdorf“ den Vorstand der Regionalen Planungsgemeinschaft Oderland-Spree am Montag in Fürstenwalde.“[2]
[1] „Für viele der 24 neuen Windeignungsgebiete laufen bereits Genehmigungsverfahren beim zuständigen Landesumweltamt […].“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Windeignungsgebiet
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Windeignungsgebiet

Quellen:

  1. Daniela Windolff: Zwischen Boykott und Redebedarf. In: MOZ. 25. April 2018, abgerufen am 26. Mai 2018.
  2. Manja Wilde: Windenergie-Pläne ausgepfiffen. In: MOZ. 23. April 2018, abgerufen am 26. Mai 2018.
  3. Henry Klix: 24 umstrittene Windeignungsgebiete: Investoren wollen Sturm ernten. In: PNN Online. 27. August 2015 (URL, abgerufen am 26. Mai 2018).