Wahlbrief

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wahlbrief (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wahlbrief

die Wahlbriefe

Genitiv des Wahlbriefes
des Wahlbriefs

der Wahlbriefe

Dativ dem Wahlbrief
dem Wahlbriefe

den Wahlbriefen

Akkusativ den Wahlbrief

die Wahlbriefe

Worttrennung:

Wahl·brief, Plural: Wahl·brie·fe

Aussprache:

IPA: [ˈvaːlˌbʁiːf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wahlbrief (Info)

Bedeutungen:

[1] Brief an das Wahlamt, der bei einer Briefwahl den/die ausgefüllten Stimmzettel enthält sowie den Wahlschein mit einer eidesstattlichen Versicherung, dass die Stimmabgabe persönlich oder durch eine namentlich anzuführende Hilfsperson erfolgte

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wahl und Brief

Oberbegriffe:

[1] Brief

Beispiele:

[1] „Der Bundeswahlleiter weist darauf hin, dass Wahlbriefe spätestens am Wahlsonntag um 18 Uhr vorliegen müssen, weil dann die Auszählung der Stimmen beginnt.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWahlbrief
[1] Duden online „Wahlbrief
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wahlbrief
[*] canoonet „Wahlbrief

Quellen:

  1. Briefwahl-Unterlagen beantragen & ausfüllen. In: Welt Online. 5. Juni 2013, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 12. September 2013).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Briefwahl