Zum Inhalt springen

Wagentür

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Wagentür (Deutsch)

[Bearbeiten]
Singular Plural
Nominativ die Wagentür die Wagentüren
Genitiv der Wagentür der Wagentüren
Dativ der Wagentür den Wagentüren
Akkusativ die Wagentür die Wagentüren
[1] Rolls-Royce mit offener Wagentür auf der Fahrerseite

Worttrennung:

Wa·gen·tür, Plural: Wa·gen·tü·ren

Aussprache:

IPA: [ˈvaːɡn̩ˌtyːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wagentür (Info)

Bedeutungen:

[1] Tür eines Kraftfahrzeugs, einer Kutsche oder dergleichen

Herkunft:

Determinativkompositum aus Wagen und Tür

Sinnverwandte Wörter:

[1] Fahrzeugtür

Oberbegriffe:

[1] Tür

Beispiele:

[1] „Zornig schlägt Eos die Wagentür hinter sich zu.“[1]
[1] „Marina Velisar hatte sich noch nicht gezeigt, dies entsprach französischer Sitte, die Honneurs machte der alte Velisar, den Bota als jenen Mann erkannte, der bei ihrer Ankunft die Wagentür geöffnet hatte.“[2]
[1] „In diesem Moment hörte Grenfeld das Schlagen einer Wagentüre.“[3]
[1] „Ramin hält Maman die Wagentür auf.“[4]

Übersetzungen

[Bearbeiten]
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wagentür
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWagentür
[1] The Free Dictionary „Wagentür
[1] Duden online „Wagentür

Quellen:

  1. Reinhard Kaiser: Eos' Gelüst. Roman. Schöffling & Co., Frankfurt/Main 1995, ISBN 3-89561-060-7, Seite 147.
  2. Eugen Uricaru: Scheiterhaufen und Flamme. 1. Auflage. Verlag der Nation, Berlin 1984, ISBN 3-88680-500-X, Seite 161.
  3. Robert Baur: Blutmai. Roman. Gmeiner, Meßkirch 2018, ISBN 978-3-8392-2290-4, Seite 108.
  4. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 128.