Stammesgebiet

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stammesgebiet (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Stammesgebiet

die Stammesgebiete

Genitiv des Stammesgebietes
des Stammesgebiets

der Stammesgebiete

Dativ dem Stammesgebiet
dem Stammesgebiete

den Stammesgebieten

Akkusativ das Stammesgebiet

die Stammesgebiete

Worttrennung:

Stam·mes·ge·biet, Plural: Stam·mes·ge·bie·te

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaməsɡəˌbiːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Stammesgebiet (Info)

Bedeutungen:

[1] Territorium eines Stammes

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Stamm und Gebiet mit dem Fugenelement -es

Oberbegriffe:

[1] Gebiet, Territorium

Beispiele:

[1] „Kasavubu macht sich für seine Heimatregion stark, den Bas-Congo, ein Gebiet im Westen des Riesenlandes, er will allenfalls eine Konföderation der Stammesgebiete, orientiert an den einzelnen Ethnien.“[1]
[1] „Anfang des 20. Jahrhunderts war ihr Stammesgebiet im Auftrag von Leopold II. aufgeteilt worden.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stammesgebiet
[*] canoonet.eu „Stammesgebiet
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStammesgebiet

Quellen:

  1. Reymer Klüver: Die letzten Tage des Patrice Lumumba. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 140-151, Zitat Seite 146.
  2. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 209. Norwegisches Original 2016.