Seeleute

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Seeleute (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ

die Seeleute

Genitiv

der Seeleute

Dativ

den Seeleuten

Akkusativ

die Seeleute

Worttrennung:

kein Singular, Plural: See·leu·te

Aussprache:

IPA: [ˈzeːlɔɪ̯tə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Seeleute (Info)

Bedeutungen:

[1] Ersatzplural von Seemann

Herkunft:

Kompositum aus den Substantiven See und Leute

Beispiele:

[1] „Unter den vielen Schiffen, die sie regelmäßig in Liverpool antrafen, waren einige, deren Besatzung aus Seeleuten aliierter Nationen bestand.“[1]
[1] „Aus der Entfernung beobachteten die Enmyner und auch die Seeleute, die sich ein Stück zurückgezogen hatten, das Wiedersehen.“[2]
[1] „Die Reaktionen, die durch die filmische Darstellung der mordenden Seemänner ausgelöst werden, faßt ein griechischer Schiffsingenieur zusammen: ›Das waren keine Seeleute, sondern Mörder‹ und ›stowaways are human beings‹ – ›Blinde Passagiere sind Menschen‹.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Seeleute
[1] Duden online „Seeleute
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Seeleute
[1] canoonet „Seeleute
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSeeleute

Quellen:

  1. Nicholas Monsarrat: Grausamer Atlantik. Wissen, Herrsching 1989, ISBN 3-8075-0002-2 (Der Roman erschien zuerst englisch unter dem Titel The Cruel Sea.), Zitat: Seite 163.
  2. Juri Rytchëu: Traum im Polarnebel. Unionsverlag, Zürich 1991, ISBN 978-3-293-20351-8, Seite 361
  3. Marily Stroux, Reimer Dohrn: Blinde Passagiere. Es ist leichter in den Himmel zu kommen als nach Europa. Brandes & Apsel Verlag, Frankfurt/Main 1998, ISBN 978-3860991248, Seite 110