Schausteller

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schausteller (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Schausteller

die Schausteller

Genitiv des Schaustellers

der Schausteller

Dativ dem Schausteller

den Schaustellern

Akkusativ den Schausteller

die Schausteller

Worttrennung:

Schau·stel·ler, Plural: Schau·stel·ler

Aussprache:

IPA: [ˈʃaʊ̯ˌʃtɛlɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schausteller (Info)

Bedeutungen:

[1] jemand, der (von Ort zu Ort ziehend) auf Volksfesten, Märkten ein Fahrgeschäft betreibt oder den Besuchern eine andere (zum Beispiel artistische) Attraktion, Unterhaltung bietet

Weibliche Wortformen:

[1] Schaustellerin

Beispiele:

[1] „Ich ging nach Innsbruck, wo ich mich als Magd verdingte und dann in eine Wirtschaft als Kellnerin. Da übernachteten einmal umherziehende Schausteller, – Leute, die eine kleine Menagerie mit sich führten und auf Jahrmärkten ihre Kunststücke zeigten.“[1]
[1] „Wegen der sinkenden Zahl an Volksfesten werden die Weihnachtsmärkte für Schausteller in Deutschland immer wichtiger.“[2]

Wortbildungen:

Schaustellergeschäft, Schaustellerverband

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schausteller
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schausteller
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schausteller
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchausteller
[1] The Free Dictionary „Schausteller
[1] Duden online „Schausteller
[1] wissen.de – Wörterbuch „Schausteller
[1] wissen.de – Lexikon „Schausteller
[*] canoo.net „Schausteller

Quellen:

  1. Fedor von Zobeltitz → WP: Der Telamone. In: Projekt Gutenberg-DE. Siebzehntes Kapitel (URL).
  2. Weihnachtsmärkte für Schausteller immer wichtiger. In: Zeit Online. 18. November 2013, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 22. Dezember 2013).