Protoplasma

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Protoplasma (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Protoplasma

die Protoplasmen

Genitiv des Protoplasmas

der Protoplasmen

Dativ dem Protoplasma

den Protoplasmen

Akkusativ das Protoplasma

die Protoplasmen

Worttrennung:

Pro·to·plas·ma, Plural: Pro·to·plas·men

Aussprache:

IPA: [ˌpʁotoˈplasma]
Hörbeispiele:
Reime: -asma

Bedeutungen:

[1] Biologie, veraltet: derjenige Zellinhalt, in dem die Lebensprozesse ablaufen[1]

Herkunft:

Der Begriff findet sich zuerst in einem Referat des tschechischen Physiologen Jan Evangelista Purkyně von 1840.[2] Eventuell unabhängig davon hat diesen Begriff der deutsche Physiologe Hugo von Mohl 1846 aufgestellt und auf jeden Fall damit bekannt gemacht.[3]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Cytoplasma, Nucleoplasma (bzw. Karyoplasma)

Beispiele:

[1] „In einem flüssigen Protoplasma muß das doch ein heilloses Durcheinander geben und kein geordnetes Geschehen?“[4]

Wortbildungen:

protoplasmatisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Protoplasma
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Protoplasma
[1] The Free Dictionary „Protoplasma
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Protoplasma
[*] canoonet „Protoplasma
[1] Duden online „Protoplasma
[1] Gerhard Wagenitz: Wörterbuch der Botanik - Morphologie, Anatomie, Taxonomie, Evolution. Die Termini in ihrem historischen Zusammenhang. 1. Auflage. Gustav Fischer, Jena/Stuttgart/Lübeck/Ulm 1996, ISBN 3-437-35180-X, Seite 306 f., Eintrag „Protoplasma“

Quellen:

  1. Der Begriff „Protoplasma“ wird wegen vitalistischer Implikationen und Assoziationen heute nicht mehr verwendet. Die Biologen Albert von Koelliker und Eduard Strasburger führten stattdessen die differenzierenden und konkretisierenden Begriffe „Cyto-“ und „Nukleoplasma“ ein.
  2. J. E. Purkinje: Über die Analogien in den Struktur-Elementen des thierischen und pflanzlichen Organismus
  3. Hugo von Mohl: Über die Saftbewegung im Innern der Zellen. In: Botanische Zeitung 4. 1846. Sp. 73-78 und 89-94
  4. Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag des Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 19; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Protoplasma