PPS

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

PPS (Deutsch)[Bearbeiten]

Abkürzung, n[Bearbeiten]

Bedeutungen:

[1] Kunststofftechnik: Abkürzung für Polyphenylensulfid
[2] Betriebswirtschaft: Abkürzung für Produktionsplanung und -steuerung

Beispiele:

[2] "Die Produktionsplanung und -steuerung (PPS) gehört zu den wesentlichen und inhaltlich anspruchsvollen Aufgaben eines Industrieunternehmens."[1]
[2] "Die PPS unterstützt die gesamte Auftragsabwicklung von der Angebotserarbeitung bis hin zum Versand und berührt die betrieblichen Abteilungen Konstruktion, Vertrieb, Einkauf, Teilerfertigung, Montage … Ersatzteilwesen und Versand. Damit hat die PPS zum einen die Aufgabe, … den Prozeß der Produkterstellung mengen-, termin- und kapazitätsmäßig zu planen und zu steuern. Zum anderen hat die PPS die Aufgabe, für alle Aufgaben die erforderlichen Daten zu verwalten."[2]

Wortbildungen:

[2] PPS-System

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „PPS
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „PPS
[1] canoo.net „PPS
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPPS
[1] Verzeichnis:Chemie
[2] Detlef Much, Harald Nicolai: PPS-Lexikon, 1. Auflage, Berlin 1995 (Cornelsen), ISBN 3-464-48056-9, Seite 200, Artikel "PPS (Produktions-planung und -steuerung)

Quellen:

  1. Detlef Much, Harald Nicolai: PPS-Lexikon, 1. Auflage, Berlin 1995 (Cornelsen), ISBN 3-464-48056-9, Seite 4, Vorwort
  2. Detlef Much, Harald Nicolai: PPS-Lexikon, 1. Auflage, Berlin 1995 (Cornelsen), ISBN 3-464-48056-9, Seite 200, Artikel "PPS (Produktions-planung und -steuerung)