Neukantianismus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Neukantianismus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Neukantianismus

Genitiv des Neukantianismus

Dativ dem Neukantianismus

Akkusativ den Neukantianismus

Worttrennung:

Neu·kan·ti·a·nis·mus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌnɔɪ̯kanti̯aˈnɪsmʊs], [ˈnɔɪ̯kanti̯aˌnɪsmʊs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] philosophische Schule, die das Lehrgebäude Kants weiterentwickelt bzw. modifiziert hat

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv neu und dem Substantiv Kantianismus

Beispiele:

[1] „Im sog. Neukantianismus gar (Hermann Cohen, 1842-1918, Paul Natorp, 1854 - 1924) wird der Begriff des „Dinges an sich“ als Sympton des „Missverstehens der transzendentalen Frage“ gebrandmarkt und als dogmatischer Rest aus dem System verbannt.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Neukantianismus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Neukantianismus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonNeukantianismus
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Neukantianismus
[*] canoo.net „Neukantianismus
[1] Duden online „Neukantianismus
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Rechtschreibung der deutschen Sprache und der Fremdwörter. In: Der große Duden (in acht Bänden). 15. Auflage. Band 1, Bibliographisches Institut, Mannheim 1961, Seite 480, Eintrag „Neukantianismus“

Quellen:

  1. Jan P. Beckmann: Einführung in die Metaphysik (Studienbrief der Fernuniversität Hagen, Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften), Hagen 2008, Seite 120 f.