Meinrad

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Meinrad (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2

Nominativ (der) Meinrad die Meinrad die Meinrads

Genitiv (des Meinrad)
(des Meinrads)

Meinrads
der Meinrad der Meinrads

Dativ (dem) Meinrad den Meinrad den Meinrads

Akkusativ (den) Meinrad die Meinrad die Meinrads

siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Mein·rad, Plural: Mein·rads

Aussprache:

IPA: [ˈmaɪ̯nʀaːt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] deutscher männlicher Vorname

Herkunft:

zu alhochdeutsch „megan“ bzw. „megin“, „Kraft“, „Tüchtigkeit“, „Macht“ und zu althochdeutsch „rat“ „Rat“, „Ratgeber“, „Ratschlag“[1] zusammen also „kraftvoller Ratgeber“

Beispiele:

[1] „Die große Mehrheit der Anwesenden unterstützte diesen Antrag von Meinrad Meissner.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Meinrad
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Meinrad“ (mehrere Nachweise in Spezialkorpora)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMeinrad
[1] Duden online „Meinrad
[1] Brockhaus-Enzyklopädie in vierundzwanzig Bänden. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Vierzehnter Band: Mag–Mod, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1991, ISBN 3-7653-1114-6, DNB 910057974, Seite 415, Artikel „Meinrad“

Quellen:

  1. nach: Brockhaus-Enzyklopädie in vierundzwanzig Bänden. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Vierzehnter Band: Mag–Mod, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1991, ISBN 3-7653-1114-6, DNB 910057974, Seite 415, Artikel „Meinrad“
  2. Süddeutsche Zeitung, 18.12.2003; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Meinrad