Kameraderie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kameraderie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kameraderie

Genitiv der Kameraderie

Dativ der Kameraderie

Akkusativ die Kameraderie

Worttrennung:

Ka·me·ra·de·rie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [kaməʁadəˈʁiː]
Hörbeispiele:
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] abwertend: übertrieben betonte Kameradschaft

Herkunft:

von französisch camaraderie → fr entlehnt[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Kameradschaft

Beispiele:

[1] „Wilde Jahre der Kameraderie sind dann passé.“[2]
[1] „Es ist ein großer Verlust – die Kameraderie, die zwischen uns war, fehlt mir.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kameraderie
[*] canoonet „Kameraderie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKameraderie
[1] The Free Dictionary „Kameraderie
[1] Duden online „Kameraderie

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 7. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2011, ISBN 978-3-411-05507-4, Stichwort: „Kameraderie“.
  2. Wolf-Ulrich Cropp: Wie ich die Prinzessin von Sansibar suchte und dabei mal kurz am Kilimandscharo vorbeikam. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2016, ISBN 978-3-7701-8280-0, Seite 45.
  3. Philip Roth: Das sterbende Tier. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2004 (übersetzt von Dirk van Gunsteren), ISBN 3-499-23650-8, Seite 120. Englisches Original 2001.