Küchenpost

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Küchenpost (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Küchenpost

Genitiv der Küchenpost

Dativ der Küchenpost

Akkusativ die Küchenpost

Worttrennung:

Kü·chen·post, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkʏçn̩ˌpɔst]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Küchenpost (Info)

Bedeutungen:

[1] „eigene Fahrpostverbindung feudalistischer Höfe (17./19. Jahrhundert), vor allem zum Antransport von Lebens- und Genußmitteln für die Hofküche (zum Beispiel Hamburg - Braunschweig und Hamburg - Leipzig)“[1]

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Küche, Fugenelement -n und Post

Oberbegriffe:

[1] Fahrpost, Post

Beispiele:

[1] „Die letzte Küchenpost fuhr im Jahr 1835 in Braunschweig ein.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Küchenpost

Quellen:

  1. Wolfram Grallert, Waldemar Gruschke: Lexikon der Philatelie. 5., bearbeitete und ergänzte Auflage. Transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1971, Stichwort Küchenpost. Abkürzungen aufgelöst.
  2. Deutsche Post (Herausgeber): Brieftauben, Ballone, Blechkanister. Postbeförderung zwischen Innovation und Kuriosität. ohne Verlagsangabe, ohne Ortsangabe 2013, Seite 83.