Holunderblüte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Holunderblüte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Holunderblüte

die Holunderblüten

Genitiv der Holunderblüte

der Holunderblüten

Dativ der Holunderblüte

den Holunderblüten

Akkusativ die Holunderblüte

die Holunderblüten

[1] Holunderblüten

Worttrennung:
Ho·lun·der·blü·te, Plural: Ho·lun·der·blü·ten

Aussprache:
IPA: [hoˈlʊndɐˌblyːtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] einzelne Blüte des Holunders

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Holunder und Blüte

Sinnverwandte Wörter:
[1] Holunderblatt

Oberbegriffe:
[1] Blüte

Beispiele:
[1] „Im Mai wollen wir Holunderblüten sammeln – sie duften herrlich!“[1]
[1] „Holunderblüten riechen schwach eigenartig; sie schmecken schleimig süß, später kratzend.“[2]
[1] „Ein frisch gebrühter Tee aus Holunderblüten kann ähnlich wie Lindenblütentee bei Fieber eingesetzt oder allgemein bei Erkältung und grippalen Infekten angewandt werden.“[3]

Wortbildungen:
Holunderblütenlikör, Holunderblütenschnaps, Holunderblütensirup, Holunderblütentee, Holunderblütenwasser

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Holunderblüte
[*] canoonet „Holunderblüte
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Holunderblüte
[1] Duden online „Holunderblüte
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHolunderblüte
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Holunderblüte
[*] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Zweiter Theil. F bis K, Braunschweig 1808 (Internet Archive), Seite 774, Stichwort „Holunderbluͤte“

Quellen:

  1. Philipp Wurm: „Ich würde sie nie zwingen, den Teller leer zu essen“. In: Zeit Online. Nummer 17/2011, 20. April 2011, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 9. März 2018).
  2. Rudolf Hänsel, Volker Schulz: Rationale Phytotherapie. Ratgeber für die ärztliche Praxis. Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1996, ISBN 978-3-642-97683-4, Seite 154, DNB 1020313919 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 9. März 2018).
  3. Sylvia Riemer: Sylvie kocht …. Marmelade, Chutney, Pesto. Neobooks, München 2014, ISBN 978-3-8476-1632-0, DNB 1063637589 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 9. März 2018).