Georgette

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Georgette (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Georgette

die Georgettes

Genitiv des Georgettes

der Georgettes

Dativ dem Georgette

den Georgettes

Akkusativ den Georgette

die Georgettes

Worttrennung:

Geor·gette, Plural: Geor·gettes

Aussprache:

IPA: [ʒɔʁˈʒɛt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Georgette (Info)
Reime: -ɛt

Bedeutungen:

[1] Textilwesen: „zartes, durchsichtiges Gewebe aus Kreppgarn“[1]

Herkunft:

Kurzform von Crêpe Georgette, dieses entlehnt von französisch crêpe Georgette → fr, benannt einer französischen Modistin namens Georgette[2]

Oberbegriffe:

[1] Textilie

Beispiele:

[1] „Bald begann er, größere Waren zu verkaufen: Schals, Tücher, Kunstseide oder Georgette als Meterware - dieses Wort sprach er mit einem solchen Entzücken aus, dass man Gänsehaut bekam.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Georgette
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Georgette
[*] canoo.net „Georgette
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeorgette
[*] The Free Dictionary „Georgette

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwörter: „Crêpe Georgette“, „Georgette“-
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Crêpe Georgette“.
  3. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 43f. Polnisches Original 2015.