Geistlichkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geistlichkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Geistlichkeit

Genitiv der Geistlichkeit

Dativ der Geistlichkeit

Akkusativ die Geistlichkeit

Worttrennung:

Geist·lich·keit, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɡaɪ̯stlɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geistlichkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] die Gesamtheit der Geistlichen, Priester, Bischöfe, Papst, Mönche, Äbte, geistlicher Stand, Priesterschaft

Herkunft:

Ableitung zum Adjektiv geistlich mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Klerus

Gegenwörter:

[1] Laie

Beispiele:

[1] „Iranische Geistlichkeit zwischen Utopie und Realismus.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Klerus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geistlichkeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeistlichkeit
[1] Duden online „Geistlichkeit

Quellen:

  1. Reza Hajatpour: Iranische Geistlichkeit zwischen Utopie und Realismus (Iran - Turan), Reichert (Juli 2002), ISBN-10: 389500264X, ISBN-13: 978-3895002649