Geheimzeichen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geheimzeichen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Geheimzeichen

die Geheimzeichen

Genitiv des Geheimzeichens

der Geheimzeichen

Dativ dem Geheimzeichen

den Geheimzeichen

Akkusativ das Geheimzeichen

die Geheimzeichen

Worttrennung:

Ge·heim·zei·chen, Plural: Ge·heim·zei·chen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈhaɪ̯mˌt͡saɪ̯çn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geheimzeichen (Info)

Bedeutungen:

[1] Zeichen, das für nicht Eingeweihte unverständlich ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus geheim und Zeichen

Oberbegriffe:

[1] Zeichen

Beispiele:

[1] „Es wurde oft versucht, die Nachricht in eine Folge von Geheimzeichen zu verwandeln, die niemand zu deuten vermag.“[1]
[1] „Geheimsprachen hatten den Vorteil, ähnlich wie die Geheimzeichen, die „Zinken“, daß sie der ehrliche Bürger nicht verstand: das erleichterte Betrug und ermöglichte so einen Informationsvorsprung gegenüber den Behörden.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Zinken (Geheimzeichen)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geheimzeichen
[1] canoo.net „Geheimzeichen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGeheimzeichen

Quellen:

  1. Albrecht Beutelspacher: Geheimsprachen. Geschichte und Techniken. Beck, München 1997, Seite 16. ISBN 3-406-41871-6.
  2. Stefan Fröhling, Andreas Reuß: Der Spessart - Räuber, Glas und Armut. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 3, 1993, Seite 25-32, Zitat Seite 31. Syntax korrigiert.